Klinik für diagnostische und interventionelle
Radiologie und Nuklearmedizin

Chefarzt Prof. Dr. Matthias Bollow
Augusta-Kranken-Anstalt gGmbH
Bergstraße 26 - 44791 Bochum
Tel.: 0234 / 517-2753

Vita Prof. Dr. med. Matthias Bollow

Name

Prof. Dr. med. Matthias Bollow

Geburtsdatum

16. Februar 1962

Geburtsort

Hannover

Familienstand

Verheiratet, drei Kinder

Schulbesuch

1969 - 1972
Grundschule Steinhude am Meer

1972 - 1981
Hölty-Gymnasium Wunstorf

12.05.1981
Abitur mit Gesamtnote 1,8

Zivildienst

Juli 1982 - Okt. 1983
Pflegebereich des Krankenhauses Neustadt a. Rbg.

Studium

01.10.1983
Beginn des Studiums der Humanmedizin an der MHH

11.09.1985
ärztliche Vorprüfung

15.09.1986
1. Abschnitt der ärztlichen Prüfung

14.04.1989
2. Abschnitt der ärztlichen Prüfung

17.04.89 - 18.03.90
Praktisches Jahr im Städtischen Krankenhaus Hildesheim
Medizinische Klinik (Prof. Dr. Fritsch)
Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin (PD Dr. Dr. Lindner)
Unfallchirurgie (PD Dr. Greif)

31.05.1990
ärztliche Prüfung. Gesamtnote: gut

31.05.1990
Erlaubnis für die Tätigkeit als Arzt im Praktikum

01.12.1991
Approbation als Arzt

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

11.05.1990
Johann Georg Zimmermann-Förderpreis für Krebs-Forschung von der Gesellschaft der Freunde der MHH

01.06.90 - 31.07.90
Arzt im Praktikum im Institut für Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin im Städt. Klinikum Braunschweig (Prof. Dr. G. Bublitz)

13.12.1990
Promotion im Fachbereich Medizin der MHH
(Doktorvater Prof. Dr. Dr. h.c. H. Hundeshagen)

01.08.90 - 30.11.91
Arzt im Praktikum in der Radiologischen Klinik und Poliklink mit der Abteilung für Radiologische Diagnostik und Nuklearmedizin im Universitätsklinikum Steglitz der Freien Universität Berlin (Direktor Prof. Dr. med. K.-J. Wolf)

01.12.91 - 30.6.94
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Radiologischen Klinik und Poliklink (Direktor Prof. Dr. med. K.-J. Wolf) des Universitätsklinikums Steglitz der FU Berlin (heute: Charité Campus Benjamin Franklin, HU Berlin)

01.07.94 - 31.12.94
Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutes für Radiologie, Charité, Humboldt-Universität zu Berlin (Direktor Prof. Dr. med. B. Hamm)

01.01.95 - 31.12.95
Klinisches Jahr in der Abteilung für Allgemeine Innere Medizin, Nephrologie und Rheumatologie des Universitätsklinikums Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin (Direktor Prof. Dr. med. A. Distler)

01.01.96 - 31.06.98
Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutes für Radiologie, Charité (Direktor Prof. Dr. med. B. Hamm)

28.05.1998
Facharzt für Diagnostische Radiologie

01.07.1998
Ernennung zum Oberarzt im Institut f. Radiologie der Charité

16.09.1998
Byk Tosse Preis für Kinderrheumatologie

04.04.2000
Habilitation und Verleihung der Lehrbefähigung und der Lehrbefugnis für das Fach Diagnostische Radiologie

08.08.2000
Übertragung der oberärztlichen Leitung im Institut für Radiologie , Charité Campus Mitte (Direktor Prof. Dr. Hamm)

27.09.2001
Wissenschaftspreis 2000 des Arbeitskreises Stütz- und Bewegungsorgane der DEGUM

01.03.2002
Chefarzt des Institutes für diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin der Augusta-Kranken-Anstalt Bochum

26.01.2005
Umhabilitation an die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum für das Fach Diagnostische Radiologie

18.07.2007
Außerplanmäßige Professur der Medizinischen Fakultät an der Ruhr-Universität Bochum


Radiologie Counter